Dashboarding mit SAP Lumira

Lumira Designer

Mit dem SAP BusinessObjects Lumira Designer (SAP BO Lumira Designer) ist eine wichtige strategische Frontend-Lösung verfügbar. Der SAP BO Lumira Designer bietet eine leistungsstarke und skalierbare Entwicklungsumgebung im Business Intelligence Umfeld.

 

Highlights

1. GeoMaps

GeoMaps gehören zu der Chart-Kategorie des SAP BO Lumira Designers und dienen dazu geographische Informationen auf einer Karte, beispielsweise die Hauptstädten auf einer Karte, darzustellen. Je nach Einstellung können die Informationen in Form von Flächen-, Ballon-, Marker - oder Kreisdiagramm visualisert werden. Zur Nutzung von GeoMaps ist eine Datenquelle mit geospezifischen Dimensionen oder Kennzahlen wie beispielsweise Länder, Höhen – und Längengrad notwendig.

Mit SAP BO Lumira Designer können Kennzahlen in verschiedene Farben in Form von Kacheln dargestellt werden. Diese Kennzahlen lassen sich mit einer GeoMap verknüpfen, um etwa wie im Schaubild die Lebenserwartung in einer Region in Form von Flächen graphisch darzustellen. 

2. Kreuztabellen

Die Kreuztabelle gehört zu der Gruppe Tabellen innerhalb des SAP BO Lumira Designer. Die Kreuztabelle visualisiert multidimensionale Daten in einem Raster mit analytische Funktionen. Mit dem neusten Release wurde die Kreuztabelle hinsichtlich der Performance und Nutzerfreundlichkeit verbessert. 

Mit der Copy – und Paste-Funktionalität können Werte aus Zellen kopiert und in einer anderen Zelle eingefügt werden. Diese Funktionalität ist nur mit der BW-integrierte Planung möglich, was bedeutet, dass die Kreuztabelle eingabebereite Zellen besitzt. Ebenso kann der Nutzer, sofern die Drag – und Drop-Eigenschaft einer Kreuztabelle eingeschaltet ist und diese eine Summenzeile enthält, diese per Drag – und Drop entfernen.

3. Diagramme

Mit Diagrammen ist eine graphische Darstellung von Daten in einer Applikation möglich. Mit Diagrammen können Unregelmäßigkeiten oder Trends in Daten hevorgehoben werden.

Mit dem neusten Release wurden Diagramme durch Nutzung einer Referenzlinie erweitert. Der Nutzer kann zur Laufzeit über das Kontextmenü eine Referenzlinie erstellen. Je nach Bedarf kann eine statische - oder dynamische Referenzlinie erstellt werden.

Eine zur Laufzeit erstellte Referenzlinie.

4. Kommentare

Die Funktion der Kommentare erlaubt es dem Nutzer innerhalb der Applikation Kommentare zu erstellen und diese mit anderen Nutzern zu teilen. Kommentare können nicht nur auf einzelne Komponenten wie zum Beispiel Kreuztabellen, sondern auch applikationsübergreifend erstellt werden. Ebenso ist es möglich Kommentare auf privater Basis zu erstellen, um diese nicht anderen Nutzern zugänglich zu machen.

Die technische Komponente Kommentar.

Mit der Kommentarfunktion können, wie nachfolgenden Schaubild dargestellt, Datenzellen einer Kreuztabelle, die über das Kontextmenü aufrufbar sind, mit einem Kommentar versehen werden.

5. PDF-Exportierung

Die PDF-Exportierung erlaubt es Nutzern die gesamte oder Teile der Applikation nach PDF zu exportieren.

Mit dem neusten Release wurde die PDF-Exportfunktion verbessert, in dem sich die ausgelagerte Applikation automatisch an die Seitengröße anpasst. Diese Verbesserung veranschaulicht nachfolgendes Schaubild, worin sich ein Diagramm und eine Kreuztabelle mit mehreren Spalten, automatisch der Seitengröße anpasst. Der Dialog  für den PDF-Export bietet dem Nutzer Einstellungen bezüglich des PDF-Exports vorzunehmen. Das Ergebnis ist ein mehrseitiger Export bestehend aus einer Kreuztabelle und einem Diagramm in Form eines Berichts.

6. Composites

Composites sind wiederverwendbare Objekte, die zentral entwickelt und als Komponenten in Anwendungen eingefügt werden. Composites werden innerhalb von Lumira-Dokumenten gespeichert und in der Dokumentenansicht aufgelistet.

Entwicklung eines Composites mit dessen Eigenschaften.

Ein klassisches Anwendungsbeispiel für Composites ist die Darstellung von KPI-Kennzahlen in Form von Kacheln. Composites können mehrfach für verschiedene Kennzahlen verwendet werden. Aus technischen Gesichtspunkten handelt es um gleiche Objekte, die sich lediglich in den Kennzahlen unterscheiden.

KPI-Kacheln in einer Applikation

7. Bookmarks

Die Bookmark-Funktion gehört zu den technischen Komponenten des SAP BO Lumira Designers. Innerhalb einer Applikation können mehrere Bookmarks verwendet werden. Mit der Bookmark-Funktion können bestimmte Zustände von ausgewählten Komponenten gespeichert und bei Bedarf geladen werden.

Die technische Komponente Bookmark.
Applikation mit einer Bookmarkfunktion.

8. Planung

Durch die Business Intelligence Consumer Services (BICS)-Schnittstelle ist es in Lumira nicht nur möglich das SAP BW als Datenquelle, sondern auch die BW integrierte Planung zu nutzen.

Planungsbasierte Applikationen in SAP BO Lumira Designer umfassen unter anderem eingabebereite Queries, Planungssequenzen und Planungsfunktionen in Kombination mit Komponenten wie beispielsweise Spreadsheet oder Kreuztabellen.

Mit Planungsapplikationen (nachfolgendes Schaubild), welche Tabellen beinhalten, können Daten aus einem Excelsheet kopiert und in eine Tabelle der Applikation eingefügt werden. Zusätzlich bietet es Filtermöglichkeiten und Visualisierung der Daten in Diagrammen an.

Planungsapplikation in SAP Lumira Designer

9. Self-Service-Fähigkeiten

Der SAP BO Lumira Designer ist in erster Linie ein Tool zur Erstellung von Dashboards und Analyseapplikationen. Darüber hinaus beinhaltet der SAP BO Lumira Designer Features, die dem Nutzer die Möglichkeit für das Self-Service ermöglichen.

Nachfolgende Übersicht gibt einen Ausschnitt der Self-Service-Fähigkeiten innerhalb des SAP BO Lumira Designers:

 

 

Self-Service-Fähigkeiten SAP Lumira Designer
   
Drill-Down Crosstab und Chart mit Drilldown-Funktionalität
Navigation Filterpanel im Navigationsmodus
Filterung Filterung von Daten mittels Filterkomponenten
Speicherung von Berichtsvarianten Nutzung von Bookmarks
Drucken/Exportierung von Berichten Exportierung nach PDF, EXCEL, CSV, XLS, Analysis for Office
Auswahl von Datenquellen zur Laufzeit Nutzung der technischen Komponente Backend Connection für Datenquellenauswahl zur Laufzeit
  Standarddialog für die Auswahl von System – und Datenquellen.
Dynamische Änderung von Visualisierungen Änderung des Charttyps z.B. von einem Balken – in ein Liniendiagramm mittels Chart Type Picker
Dynamische Kalkulationen zur Laufzeit Nutzung von Kalkulationsdialog bei Crosstabs für benutzerdefinierte Kalkulationen
Modifikation und Erweiterung der Applikation zur Laufzeit Beispielsweise Änderung der Schriftgröße einer Kreuztabellen zur Laufzeit
  Erweiterung der Applikation um weitere Komponenten aus einer Liste zur Verfügung stehenden Komponenten
Dynamische Erstellung von Komponenten Zur Laufzeit können beispielsweise Tabellen, Charts, Filter erstellt werden

Lumira Discovery

SAP Lumira Discovery erfüllt die Bedürfnisse der Nutzer, die ein flexibles Tool für die Nutzung heterogener Datenquellen benötigen: die Beschaffung, Verarbeitung und Zusammenführung von Daten, das Arbeiten mit Daten im Offline-Modus, die Analyse und Exploration von Online-Daten sowie die Erstellung von Storys mit Visualisierungen mit allen Arten von Daten in einer ad-hoc Manier.

Die Benutzeroberfläche von Lumira Discovery wurde erneuert und die schrittweise Erstellung von Visualisierungen und das Anlegen von Datenquellen wurden abgeschafft. Alle notwendigen Funktionen stehen dem Nutzer auf einem Bildschirm zur Verfügung und dieser kann sich einen Bericht nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen.

Zusammenfassung der Highlights von SAP Lumira im Überblick:

Lumira Designer Planung
  Verschachtelung und Bookmark von Composites
  Benutzerdefinierte Kalkulationen zur Laufzeit
  Trend – und Referenzlinien in Chart
  Erweiterung der Crosstab-Funktionalitäten
  Performanceverbesserung
  Verbesserung des PDF-Exports
  Wizard für die Erstellung neuer Dokumente
  Scrolling-Komponente für gewünschtes Scrollingverhalten
  Applikation – und kontextbasierte Kommentarfunktion
  Vereinfachte Nutzung von Composites durch Copy & Paste
  Dynamische Erstellung von Composites zur Laufzeit
  Verbessertes Scripting und SDK-Erweiterungen
   
Lumira Discovery Verbesserung der Eingabekontrolle
  Kennzahlenfilterung
  Verbesserung bei der Unterstützung von Zeitreihencharts
  Verknüpfte Analyse (linked Analysis)
  Forecasting
  Verbesserung der PDF-Exportfunktion (inklusive WYSIWYG)
  Broadcasting

Fazit

In diesem Blog wurden die Highlights von SAP Lumira vorgestellt. Das neueste Release bietet einige weitere neue Features, die aufgrund des großen Umfangs bewusst übersprungen wurden.

Mit dem SAP LUmira, insbesondere mit dem neuen Release, ist offensichtlich das die SAP ihr Roadmap in der Innovation und Investierung in SAP BO Lumira Designer weiterhin verfolgt. Der SAP BO Lumira Designer bietet nicht nur Performanceoptimierungen, sondern auch eine erhöhte Self-Service-Fähigkeiten. Mit den neusten Features zählt der SAP BO Lumira Designer zweifellos als das Premium-Tool der SAP zur Erstellung von komplexen und individuellen Applikationen.

Ihr Ansprechpartner

Ademir Ibrahmiovic

SAP HANA BI Senior Consultant