Datenschutzhinweise

für alle die mit unserem Unternehmen in geschäftlichem Kontakt stehen und von denen Axantis Solutions GmbH & Co.KG Daten erhebt und/oder verarbeitet - gültig ab 25.05.2018

Die nachfolgenden Erläuterungen sollen Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben.

Dies beinhaltet nicht nur durch die Internetnutzung auf unserer Website erzeugte Daten oder Ihre Informationen, die hier auf der Website im Kontaktformular erhoben werden, sondern allgemein den Umgang unseres Unternehmens mit personenbezogenen Daten. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach dem geschäftlichen Bereich für diese sie benutzt werden. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen.

Abkürzungen:

EU-DSVGO = Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union

BDSG          = Bundesdatenschutzgesetz

(hier einmal benannt gelten diese für die gesamte Datenschutzhinweise)

 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich ist:

Axantis Solutions GmbH & Co.KG
Datenschutzbeauftragter

Heidelberger Str. 10-12
Telefon: +49 6203 9379 0

datenschutzbeauftragter(at)axantis-solutions.de

 

Welche Daten und Quellen werden von uns genutzt?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, Unternehmens- und Betriebsdaten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden, Lieferanten oder Mitarbeitern erhalten.

Außerdem verarbeiten wir – soweit es für einen regulären Geschäftsbetrieb erforderlich ist – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Finanzbehörden, Handels- und Vereinsregister, Presse, Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher und Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (DSGVO-konform) berechtigt übermittelt werden.

Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort sowie Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriftsprobe).

Zum größten Teil verarbeiten wir B2B-Daten (Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen).

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO), Pflichten gegenüber den Finanzbehörden und im Einklang mit den Bestimmungen der EU-DSVGO.

Auch im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

  1. Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z.B. SCHUFA) zur Ermittlung von Bonität.
  2. Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  3. Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs unseres Unternehmens
  4. Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  5. Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe von Daten zu Finanzbehörden oder im Rahmen von Veranstaltungen) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf einer Einwilligung wirkt erst für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten. Außerdem verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese die Bestimmungen der EU-DSVGO wahren. Unsere Mitarbeiter werden von uns zu Datenschutz und Geheimhaltung verpflichtet. Außerdem ist stets gewährleistet, dass niemand unbefugtes auf Ihre Daten zugreifen kann.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens (z.B. Buchhaltungssoftwarebetreiber- da werden sämtliche personenbezogene Daten in verschlüsselten Datenbanken abgespeichert) ist zunächst zu beachten, dass wir dies mit größtmöglicher Sorgfalt und im Einklang mit den Bestimmungen der EU-DSVGO tun.

Daten dürfen wir grundsätzlich nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder die betroffene Person eingewilligt hat. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. öffentliche Stellen und Institutionen (Finanzbehörden,  Grundbuchämter, Familiengerichte, Strafverfolgungsbehörden, etc.) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sein.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen, geschäftlichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher, geschäftlicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich. Dazu gehören z.B. die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.  Auch die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften fallen darunter. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung, Beendigung einer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir eine gesetzliche Verpflichtung haben. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen oder zu beenden.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO.

Findet Profiling statt?

Wir verarbeiten Ihre Daten im geringen Umfang automatisiert, aber ein Profiling findet dabei nicht statt (Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte).

Links zu anderen Websites-Betreibern

Unsere Website enthält Links auf andere Websites. Axantis Solutions GmbH & Co.KG hat keinen Einfluss auf die Datenschutzvorkehrungen oder den Inhalt anderer Websites.

Werden Cookies auf unserer Website verwendet?

Bitte beachten Sie, dass die Website von Axantis Solutions GmbH & Co. die „Cookie“-Technologie verwendet.
​Ein „Browser Cookie“ ist eine kleine Textdatei, die ein Webserver zu Ihrem Browser sendet, wenn Sie eine Website besuchen. Ob die Cookie-Datei gespeichert wird, hängt von der Einstellung Ihres Browsers ab. Falls die Datei gespeichert wird, kann der Webserver Ihren Rechner wiedererkennen und Sie können sich ggf. bei späteren Besuchen einige Eingaben sparen. Cookies stellen grundsätzlich keine Gefahr für Ihren Rechner dar, da sie nicht ausführbar sind. Selbstverständlich enthalten unsere Cookies keine Viren oder Trojaner.

Website Analytics

Diese Website benutzt einen Webanalysedienst unseres Internetdienstanbieters. Dieser verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von unserem Internetdienstanbieter übertragen und dort gespeichert.

Es ist möglich diese Informationen zu benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Der im Rahmen von unserem Internetdienstanbieter vorhandene Webanalysedienst wird die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse nicht mit anderen Daten zusammenführen.  Außerdem ist zu beachten, dass die erfassten IP-Adressen anonymisiert werden.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können die Webseite von Axantis Solutions GmbH & Co grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Über unseren Internetdienstanbieter ist es nur möglich den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Dauer Ihres Besuchs und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen zu erfahren. Diese Informationen werden allerdings nicht ausgewertet.

Die Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten über unsere Website unterliegt Ihrer vorherigen Zustimmung. Damit entscheiden Sie allein, ob Sie uns z. B. bei einer Anforderung von Informationen oder dem Ausfüllen eines Kontakt-Formulars die dort abgefragten Daten bekannt geben.

Die Daten eines Kontakt-Formulars leiten wir an die entsprechende Abteilung und die jeweils zuständige Fachabteilung weiter. Nach Beendigung des Prozesses werden die Daten gelöscht.

Einwilligung

Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der hier beschriebenen Speicherung und Nutzung der Informationen zu. Änderungen an der Datenschutzerklärung werden direkt hier vorgenommen, so dass Sie jederzeit erfahren können, welche Informationen wir speichern und wie wir sie verwenden.

Was geschieht mit Ihrer E-Mail-Adresse?

Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angeben, kommunizieren wir mit Ihnen über E-Mail. Wir werden Ihre E-Mail-Adresse jedoch nicht an Dritte, außerhalb von Axantis Solutions GmbH & Co.KG, weitergeben. Sie können sich jederzeit entscheiden, keine E-Mails von uns mehr erhalten zu wollen. Dazu reicht eine formfreie Erklärung (per E-Mail oder auf dem Postweg, die Adresse ist eingangs erwähnt)

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Adressat eines Widerspruchs

Ein Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte gerichtet werden an:

Axantis Solutions GmbH & Co.KG
Datenschutzbeauftragter

Heidelberger Str. 10-12
Telefon: +49 6203 9379 0

datenschutzbeauftragter(at)axantis-solutions.de